Zurück in Altbüron.

DSC_1624.JPG

Altbüron, 9. März. – Ohne Einschränkungen, im normalen Wettkampfmodus treffen sich die Turner an diesem Wochenende nach zwei Jahren Pause für ihren Einsatz in Altbüron. Die Stimmung ist sehr gut und man sieht wieder einmal viele stolze Gesichter. Unsere Turner geben vollen Einsatz und turnen motiviert und konzentriert. Die Jungs von K1 und K2 können sich alle in den Auszeichnungsrängen platzieren, eine tolle Leistung! In der Kat. K3 erturnt sich Nevio mit gelungenen Übungen erstmals eine Auszeichnung. K4 turnt das erste Mal seit fast 3 Jahren wieder einen «richtigen» Wettkampf. Kolja kann dabei an seine Leistungen von 2019 anknüpfen und holt sich die Silbermedaille, mit dem minimalsten Rückstand von 0.05 Punkten auf den Sieger. Timo verpasste das Podest nur knapp, brillierte aber mit der zweithöchsten Tagesnote mit 9.60 am Sprung. Philipp schaffte es auch in die Auszeichnungen. Alles in allem ein gelungener Start in die ‘Normalität’ bei den Wettkämpfen. Hoffen wir, es bleibt auch so…