Geräteturnen

Das Geräteturnen ist die Breitensportform des Kunstturnens. Im Geräteturnen sind die Schwierigkeitsgrade tiefer als im Kunstturnen und es finden keine internationalen Wettkämpfe statt. Die korrekte technische Ausführung der Elemente und eine saubere Haltung werden stärker gewichtet als der Schwierigkeitswert.

Die Trainingsintensität beträgt je nach Alter und Können 4 bis 10 Stunden pro Woche. Die vielseitigen Bewegungserfahrungen an den Geräten Boden, Schaukelringe, Minitrampolin, Barren und Reck machen das Geräteturnen zu einer komplexen, sehr koordinativen und akrobatischen Sportart. Durch das gemeinsame Training und die regelmässige Teilnahme an nationalen Einzel- und Teamwett-kämpfen, werden nebst den körperlichen Fähigkeiten auch die sozialen Kompetenzen gefördert.

Das Team

© 2019 BTV Luzern